Institut Strohauer Kopfbild
Logo Institut Strohauer

Kurs 4 – Funktionelle Stabilität

In den ersten Kursen wurden unter anderem zahlreiche Techniken zur Mobilisierung vermittelt. Was aber kann der Therapeut tun, um fehlende Stabilität auszugleichen? Instabilität im Bewegungssystem ist eine häufige Ursache für zahlreiche Krankheitsbilder und funktionelle Störungen. Die Patienten haben meist mehrere erfolglose Therapieversuche hinter sich gebracht. Das Sitzen, Stehen und Gehen mit geeigneten Techniken zu stabilisieren, entscheidet über den langfristigen Erfolg einer Therapie.
Dieser Kurs bezieht alle Teile des Bewegungssystems ein und vermittelt grundlegende Techniken zur funktionellen Stabilisierung. Dazu gehören diagnostische Grundlagen sowie der Aufbau der Behandlung und die Planung der gesamten Therapie als Abfolge verschiedener Maßnahmen und Techniken. Der Kurs ergänzt und erweitert die vorigen Seminare, bereichert die tägliche Arbeit mit den Patienten und sichert langfristig den Therapieerfolg.

Möglichkeiten der Anwendung:

Patienten mit Traumata, nach Frakturen oder Operationen, Gangstörungen, Bandscheibenvorfällen, künstlicher Gelenkersatz, arthroskopische Operationen, Instabilitäten durch degenerative Veränderungen, Bänderrisse wie zum Beispiel Sprunggelenk oder Kreuzband, Fehlhaltungen und muskuläre Schwäche.

Dauer: vier Tage
(täglich 9 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 19 Uhr, letzter Seminartag: bis 13 Uhr)

 

Kurstermine 2014

Institut Strohauer, Berlin:
6. bis 9. Februar 2014
(Anmeldeschluss 9. Januar 2014)

Schweiz, Therapeutenverband Sekt. Schweiz, Romerohaus Luzern:
16. bis 19. Januar 2014

Die Zahl der Teilnehmer ist beschränkt.

Kursgebühr gültig für die Kurse im Institut Strohauer, Berlin:
500 Euro

Im Preis enthalten sind der Lehrgang inklusive Verbrauchsmaterialien,
Nutzung der Geräte und Skripte.

Gern sind wir Ihnen bei der Unterbringung behilflich. Sprechen Sie uns an.

Zur Anmeldung

» nach oben